Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen
Katholische Kirche im Sudetenland

Katholische Kirche | Sudetenland | Münchner Abkommen | Prag | Priesterseminar | Deutsche Reich | Breslau | Friederich II. | Maria Theresia | Preußen | Schlesien | Fürstentum Teschen | Fürstentum Neiße |

 

Vor 75 Jahren: Katholische Kirche im Sudetenland vor neuer Aufgabe gestellt (1)

Utl.: Die meisten Bischofsstädte lagen nunmehr im Ausland (ČSR)

Wir Sudetendeutschen gedenken 2013  der Zeit vor 75 Jahren, als durch das Münchner Abkommen das Sudetenland an das Deutsche Reich angegliedert wurde. Damals wurde auch die Katholische Kirche vor neue Aufgaben gestellt, um sich der neuen Situation anzupassen und ihr gerecht zu werden.

> Vor 75 Jahren: Katholische Kirche im Sudetenland (1)


Vor 75 Jahren: Katholische Kirche im Sudetenland vor neuer Aufgabe gestellt (2)

Utl.:Die Frage der deutschen Priesterseminare im Sudetenland

Anfang des Schicksalsjahres 1939 wurde in Prag auch das Priesterseminar geteilt, das bis dahin noch für Tschechen und Deutsche gemeinsam war, obwohl es seit dem 19. Jahrhundert an den beiden Universitäten, der Deutschen und der Tschechischen, zwei Theologische Fakultäten gegeben hatte.

> Vor 75 Jahren: Katholische Kirche im Sudetenland (2)


Vor 75 Jahren: Katholische Kirche im Sudetenland vor neuer Aufgabe gestellt (3)

Utl.:Die sudetendeutschen Anteile des Bistums Breslau und das Priesterseminar in Weidenau

Als der Preußenkönig Friedrich II. durch die Schlesischen Kriege Maria Theresia den größten Teil Schlesiens geraubt hatte, war nur der südliche Teil des Fürstentums Neiße und das Fürstentum Teschen bei Österreich verblieben.

> Vor 75 Jahren: Katholische Kirche im Sudetenland (3)