Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen

 AGMO e.V. - Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien,
Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen
Kaiserstr. 113, 53113 Bonn, Tel. 0228/636859, Fax 0228/690420, Mail:
info@agmo.de

 

Vor einigen Wochen hatte die AGMO e.V. Gelegenheit einen deutschen Verbindungsstudenten aus Ungarn kennenzulernen. Matthäus Rauschenberger ist Student und aktives Mitglied des „Vereins deutscher Hochschüler zu Budapest“ (VDH Budapest).

Diese Verbindung bringt sich aktiv in die Belange der deutschen Volksgruppe in Ungarn ein. So jüngst anlässlich der ungarischen Parlamentswahlen, die am 6. April 2014 stattfanden. Für die „Deutsche Liste“ haben Matthäus Rauschenberger und andere Mitglieder des VDH Budapest mehrere Wahlplakate entworfen, die an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig lassen.

Kampagnenmotto: „Assimilation ist kein Scherz!“

Dieses klare und unmissverständliche Engagement junger Deutscher für den Erhalt ihrer Volksgruppe begrüßt die AGMO e.V. ausdrücklich. Die eindeutige Positionierung dieser Studenten, verbunden mit deutlichen Forderungen an den eigenen Dachverband und an die Bundesrepublik Deutschland, ist bewundernswert. Das kann auch für andere junge Vertreter deutscher Volksgruppen in ganz Mittel- und Osteuropa als Beispiel dienen.

Um die Beispielhaftigkeit zu unterstreichen und die Bekanntheit der Kampagne noch weiter zu erhöhen, hat die AGMO e.V. mit Matthäus Rauschenberger ein bemerkenswertes Interview geführt. Sie gelangen zu dem Text auf der AGMO-Internetseite durch Anklicken dieses Verweises:


http://www.agmo.de/aktuelles/mitteilungen/252-des-lebn-is-koan-ponyhof