Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen

Janko Ferk

Der Kaiser schickt Soldaten aus

Ein Sarajevo-Roman

2014 by Styria premium, 160 Seiten, ISBN 978-3-222-13408-1, Hardcover mit SU,

Preis: 19,99, Verlagsgruppe Styria GmbH&Co KG, Wien-Graz-Klagenfurt, 1010 Wien, Lobkowitzplatz 1, Tel: +43 (0)1 512 8808-0, Fax: +43 (0)1 512 8808-75

E-Mail: office@styriabooks.at,           http://styriapremium.styriabooks.at/

Zum 100. Jahrestag des Attentats von Sarajevo hat der Habsburg-Experte und Styria- Bestsellerautor Janko Ferk einen besonderen Roman über Thronfolger Franz Ferdinand und seinen Mörder Gavrilo Princip geschrieben.

Auf der Basis von Originalquellen rückt Janko Ferk Princip und seine Freunde in den Mittelpunkt der Darstellung. Eindringlich schildert er die Beweggründe des jungen bosnischen Nationalisten für das Attentat.

So wird deutlich, warum ein österreichischer Thronfolger gerade am 28. Juni 1914 das annek-tierte Bosnien nicht hätte besuchen sollen: Franz Ferdinand und seiner Ehefrau wird in Sarajevo ein „heißer Empfang“ bereitet, der in den blutigen Ersten Weltkrieg mündet und schließlich zum Ende Österreich-Ungarns führt.

Das Schicksal nimmt am 28. Juni 1389 am Amselfeld im Kosovo seinen Lauf und endet am 28. Juni 1914 in Sarajevo tragisch. Nach historischen Daten gegliedert, zeichnet Janko Ferk in seinem Roman die Lebenswege zweier grundverschiedener Menschen, des Thronfolgers Franz Ferdinand und seines Attentäters Gavrilo Princip, minutiös und spannend nach. Zwei Schüsse lösen den Ersten Weltkrieg aus und bringen auch der österreichisch-ungarischen Monarchie das Ende.

Prof. Dr Janko Ferk hat an der Universität Wien Rechtswissenschaften, Deutsche Philologie und Geschichte studiert. Er ist Jurist, Schriftsteller und Literaturwissenschaftler in Klagenfurt. Bisher hat er mehr als fünfundzwanzig Bücher veröffentlicht.