Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen
WELTUNTERGANG

Marcus G. Patka (Hg.) // Jüdisches Museum Wien

 

WELTUNTERGANG

JÜDISCHES LEBEN UND STERBEN IM ERSTEN WELTKRIEG

 

2014, 256 Seiten, Format: 23,0 x 29,5 cm, Einband: Klappenbroschur,  ISBN: 978-3-222-13434-0, Preis: € 24,99, Styria Premium, Verlagsgruppe Styria GmbH & Co KG, Lobkowitzplatz 1, 1010 Wien, Tel: +43 (0)1 512 8808-0, Fax: +43 (0)1 512 8808-75
E-Mail: office@styriabooks.at      http://styriapremium.styriabooks.at

Der Untergang der „alten Ordnung“, der dem Ersten Weltkrieg folgte, hatte im Strudel aller gesellschaftspolitischen Veränderungen auch für die Juden Österreich-Ungarns gravierende Folgen. Sie galten als die loyalsten Untertanen Kaiser Franz Josephs I., der ihnen Rechtssicherheit garantierte und den Antisemitismus verabscheute. An die 350.000 jüdische Soldaten dienten im Ersten Weltkrieg. Feldrabbiner sorgten für ihre religiösen Bedürfnisse und die der kriegsgefangenen Soldaten. Die Frontlinien überrollten und verwüsteten das größte jüdische Siedlungsgebiet in Galizien. An die 80.000 jüdische Flüchtlinge gelangten nach Wien und veränderten die Struktur der Gemeinde ... 

Das Buch zur Ausstellung im Jüdischen Museum Wien (2. April - 14. September 2014)

Der reich bebilderte Band präsentiert die vielfältigen Facetten jüdischen Lebens im Ersten Weltkrieg. Schilderungen des Krieges um Jerusalem, der Pazifismus-Bewegung und der Umbruchphase 1918/19 werfen ein spannendes Licht auf Ereignisse, die bisher als historischer „Nebenschauplatz“ galten .

Mit Beiträgen von: Evelyn Adunka • Werner Bergmann • Yosef Charny • Robert-Tarek Fischer • Dieter Hecht • Gabriele Kohlbauer- Fritz • Gerald Lamprecht • Gerhard Langer • Eleonore Lappin-Eppel • Albert Lichtblau • Tristan Loidl • Christoph Neumayer • Marcus G. Patka • Michaela Raggam- Blesch • Paul Rachler • David Rechter • György Sajó • Erwin A. Schmidl • Danielle Spera • Alfred Stalzer • Peter Steiner • Robert Wistrich  

Der Herausgeber:

Marcus G. Patka, Dr. Mag. phil., geboren 1966, ist Zeit- und Kulturhistoriker sowie Germanist und seit 1998 Kurator im Jüdischen Museum Wien. Er betreute bereits zahlreiche Ausstellungen zur Wiener jüdischen Geschichte, ist Gastlektor an der "Portland State University" und am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien. Patka zeichnete auch bereits für zahlreiche Publikationen im In- und Ausland verantwortlich