Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen

Bonn, am 1. Oktober 2012

"Undiplomatisches" aus Oberschlesien -

Utl.: Bilinguale Grundschule in Cosel-Rogau in Gefahr

Unter dem Titel "Deutsche Kinder dauerhaft diskriminiert" ist im "Wochenblatt - Zeitschrift für die Deutschen in Polen" (Nr. 1068) am 21.09.2012 ein Beitrag des Chefredakteurs Till Scholtz-Knobloch erschienen. Richtige, weil deutliche Worte findet er. Diese sind leider nur allzu wahr, wie die AGMO e.V. aus eigener Erfahrung, Gesprächen mit den Menschen an der Basis der deutschen Volksgruppe in der Republik Polen und jahrzehntelanger Arbeit bestätigen kann.

Deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag bis heute weitgehend wirkungslos

Weit über 20 Jahre nach Abschluss des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages muss man sich immer noch über Notwendigkeiten unterhalten, die für unsere deutschen Landsleute überlebenswichtig sind, obwohl sie für eine ethnische bzw. nationale Minderheit im Europa des 21. Jahrhunderts selbstverständlich sein sollten: Kindergärten und Grundschulen, die den Unterricht vollständig in der Muttersprache der jeweiligen Volksgruppe erteilen.

Der Europarat stellt in einem Bericht aus dem Dezember 2011 über die Anwendung der "Europäischen Sprachencharta" in der Republik Polen fest: Hauptverantwortung für die Versorgung deutscher Schulkinder östlich von Oder und Neiße mit deutschem Unterricht trägt der polnische Staat. Die Bundesregierung müsste sich zusammen mit den deutschen Dachverbänden in der Republik Polen verstärkt und mit Durchsetzungskraft einbringen, um Änderungen der derzeit herrschenden, menschen-und europarechtlichen Maßstäben Hohn sprechenden Zustände herbeizuführen.

Zum Weiterlesen klicken Sie bitte hier:

http://www.agmo.de/aktuelles/mitteilungen/151-qdeutsche-kinder-dauerhaft-diskriminiertq-bilingualegrundschule-

in-cosel-rogau-in-gefahr-qundiplomatischesq-aus-oberschlesien

 

Tobias Körfer

Vorsitzender der AGMO e.V. - Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien,

Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen, Breite Str. 25, 53111 Bonn,

Tel. 0049 (0) 228/636859, Fax 0049 (0) 228/690420, Mail info@agmo.de

 

*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-* 

 

Erika Steinbach spricht in München!

Utl.: "Erbe erhalten, Zukunft gestalten"

Tag der Heimat, Sonntag, 07. Oktober 2012 14.00 Uhr

Sudetendeutsches Haus, Hochstraße 8, 81669 München

(Eintritt 7,00 €)

 

Festrede:

Erika Steinbach, MdB. Präsidentin des Bundes der Vertriebenen

Anschließend Kulturprogramm mit Darbietungen aller im BdV vertretenen Landsmannschaften.