Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen

Sudetendeutsche Führungsspitze in München am 4.02.2012 neu gewählt.

Utl.: Zeihsel wieder Vizepräsident der SL-Bundesversammlung

 

Mit großer Mehrheit wurden erneut der Europa-Abgeordnete Bernd Posselt (55) zum Sprecher, also obersten politischen Repräsentanten der Sudetendeutschen Volksgruppe sowie der Stiftungsdirektor Franz Pany (54) zum Bundesvorsitzenden der Sudetendeutschen Landsmannschaft gewählt. Damit bestätigte die neu konstituierte XV. Bundesversammlung, also das Volksgruppenparlament, die bisherige Doppelspitze, die sich der Anliegen der weltweit rund drei Millionen Sudetendeutschen, die nach 1945 aus der Tschechoslowakei vertrieben wurden, und ihrer Nachkommen annimmt. Präsident der Bundesversammlung wurde Reinfried Vogler, zu Vizepräsidenten LAbg. a.D. Gerhard Zeihsel (SLÖ-Bundesobmann) zum dritten Mal und Landrat a.D. Helmut Reich neu gewählt.

 

Die Volksgruppenorganisation befinde sich personell wie auch die Aufgaben betreffend vor einem Umbruch. "Immer mehr Jüngere, überwiegend nach der Vertreibung geborene Frauen und Männer übernehmen Verantwortung." Mit ihnen und dem reichen Erfahrungsschatz der Erlebnisgeneration werde der vor vier Jahren eingeleitete Reformprozess fortgesetzt und die Sudetendeutsche Volksgruppe zukunftsfähig gemacht, so Posselt und Pany übereinstimmend. Wichtigste Ziele der Sudetendeutschen Vertretung in der neu beginnenden vierjährigen Amtsperiode seien direkte Gespräche und grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der Tschechischen Republik, wie sie auch durch die beiden Pragreisen der Landsmannschaft mit Ministerpräsident Horst Seehofer, dem Schirmherrn der Sudetendeutschen, vorangetrieben wurden, die Errichtung eines Sudetendeutschen Museums in München sowie eine weitere Intensivierung der Jugend- und Kulturarbeit.

 

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft in Österreich (SLÖ) war durch 4 Delegierte vertreten: Mag. Wolf Kowalski, Ing. Peter Ludwig, Dr. Helge Schwab und Gerhard Zeihsel, die das Stimmrecht bei der Sprecherwahl und bei heimatpolitischen Beschlüssen haben. Zeihsel wurde weiters in den Sudetendeutschen Rat und in die Karlspreis-Jury berufen.

 

PS: Fotos unter www.sudeten.de