Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen

 Pressestelle: Sudetendeutsche Landsmannschaft, Bundesverband e.V., Hochstraße 8, München

19, Dezember 2011 

 P R E S S E E R K L Ä R U N G

 Posselt: Havel war"König der Bürgergesellschaft"

München. Als "Vorkämpfer der Freiheit, Pionier der Völkerverständigung, Architekten eines geeinten Gesamteuropa und ungekrönten König einer freien Bürgergesellschaft" hat der Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe und Präsident der Paneuropa-Union Deutschland, der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt, den verstorbenen Vaclav Havel gewürdigt.

Sein Widerstand gegen den Kommunismus habe grenzüberschreitend eine Menschenrechtsbewegung beflügelt, die zum Fall des Eisernen Vorhanges geführt habe. Mit seinen mutigen Worten zur Vertreibung der Sudetendeutschen habe der tschechoslowakische und später tschechische Präsident einen maßgeblichen Beitrag dazu geleistet, dass die Völker im Herzen Europas schrittweise wieder zusammenfinden.

Die Forderung Havels, Europa als "Heimat der Heimaten" mit einer Verfassung, die jedes Schulkind versteht, zu gestalten, sei noch unerfüllt, aber sein wichtigstes Vermächtnis. Allein durch die Kraft des Wortes und der Geste sei der Dichter und Dramaturg über seine Staatsämter hinaus "zum ungekrönten König einer freien europäischen Bürgergesellschaft ohne Barrieren geworden, in der auch Tschechen und Sudeten-deutsche ihr gemeinsames Zuhause haben", so Posselt, der Havel schon vor der Samtenen Revolution von 1989 kennenlernte und ihm sehr verbunden war.

Pressestelle

Sudetendeutsche Landsmannschaft Bundesverband e.V.

Hochstraße 8 81669 München, Telefon: 089 48000354 

www.sudeten.de