Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen

   Wien, am 24. Juni 2013

 

 

Miloš Zeman sollte ein Buße-Konto eröffnen

Utl.: Dieses Sonderkonto sollte für die Beleidigungen der Sudetendeutschen sein

„Die PR-Aktion des Staatspräsidenten der ČR – ein Drittel seines Salärs für die Tilgung der tschechi-schen Staatsschulden zu verwenden – wird wenig nützen“, meint dazu Gerhard Zeihsel, der Bundes-obmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Österreich (SLÖ).

„Für seine letzten skandalöse Meldungen zu den Sudetendeutschen anläßlich seines Wien-Besuches wäre ein Buße-Konto für das Sudetendeutsche Museum in München wesentlich angebrachter“ meinte Zeihsel gegenüber dem SdP.