Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen
SLÖ-Bundeshauptversammlung

 

Wien, am 8. April 2013

 

Bundeshauptversammlung 2013  im Haus der Heimat in Wien

Utl.: Bundesvorstand für zwei weitere Jahre gewählt

Am 6. April 2013 fand die Bundeshauptversammlung (BHV) der SLÖ unter Leitung des Vorsitzenden Min.Rat i.R. Dr.Walter Heginger, seinem Stellvertreter Hofrat LAbg. a.D. Hubert Rogelböck, der Protokollführerin Helga Trnka und dem Beisitzer Dr.Helge Schwab im Haus der Heimat in Wien statt.

      

 mehr Fotos > https://www.dropbox.com/sh/ctljstcank1f3r1/4Tx9mXO3-s 

Begrüßung

Nach der Begrüßung der Anwesenden bedankte sich der Vorsitzende für die Vorbereitung der Tagung, im besonderen beim Bundesobmann der SLÖ, LAbg. a.D. Gerhard Zeihsel und dessen Gattin, bei Ing.Reiner Elsinger und Dr.Günter Kottek für die Vorbereitung der diesjährigen Resolution der BHV sowie für die im vergangenen Arbeitsjahr geleisteten Tätigkeiten.

Feststellen der Beschlussfähigkeit

Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit gedachten die Teilnehmer der seit der BHV 2012 Verstorbenen und der über 241 000 Opfer der Vertreibung in den Jahren 1945/46.

Gegen die vorgelegte Tagesordnung gab es keinen Einwand, und auf die Verlesung des Protokolls der BHV 2012 wurde verzichtet.

Verabschiedung einer Resolution an die österreichische Bundesregierung

Der von Ing. Reiner Elsinger  und Dr. Günter Kottek erarbeitete Entwurf wurde eingehend diskutiert und nach einigen kleinen Korrekturen einstimmig verabschiedet >> Resolution der SLÖ-Bundeshauptversammlung

Tätigkeitsberichte

Alle Mitglieder des SLÖ-Bundesvorstandes, die Bundesreferenten, der Vertreter der Sudetenpost und die Vertreter der Landesverbände hatten ihre Tätigkeitsberichte über das vergangene Arbeitsjahr zeitgerecht vorgelegt, sodass diese in den vorbereiteten Mappen für die Delegierten bereits enthalten waren.

Einige Delegierte gaben zu ihren Tätigkeitsberichten kurze ergänzende Erläuterungen ab:

Bundesobmann Zeihsel ging auf seine arbeitsintensiven Aufgaben und Tätigkeiten ein und ersuchte die Teilnehmer, ihn dabei aktiv zu unterstützen.

Die erkrankte Bundeskassierin Gertrud Sassmann wurde durch Direktionsrat Franz Kreuss vertreten. Er gab einen Überblick über die finanzielle Situation. Der 3.Rechnungsprüfer OStR. Dr. Helge Schwab lobte die vorbildliche Buchführung der Bundeskassierin. Die Bundesreferenten und die Vertreter der Landesverbände verwiesen auf ihre Berichte in den vorbereiteten Mappen.

Auf Antrag eines Delegierten erfolgte einstimmig die Entlastung der Bundeskassierin, des Bundesvorstandes und der Leitung der BHV.

Neuwahl der vier Organe des Vereins

Das Besondere dieser BHV war die Neuwahl der Organe der SLÖ gem. §9 /lit.i. der Satzung. Die vorgeschlagenen Kandidaten wurden von den Delegierten der BHV einstimmig gewählt.

Der bisherige Vorsitzende Dr. Walter Heginger und Protokollführerin Helga Trnka stellten sich nicht mehr der Wahl.

Der Bundesobmann der SLÖ Gerhard Zeihsel würdigte die langjährige Mitarbeit der beiden Ausscheidenden. Er überreichte dem scheidenden Vorsitzenden ein wertvolles Buch und der Protokollführerin einen Blumenstrauß. BO-Stv. Ing.Reiner Elsinger stellte sich wegen anderer Belastungen nicht mehr der Wahl.

Der neugewählte Bundesvorstand: Bundesobmann: Gerhard Zeihsel, Bundesobmann-Stellvertreter: Dr. Günter Kottek, Dieter Kutschera, Schriftführer: Christa Gudrun Spinka, Stellvertr. Herbert Reckziegel, Bundeskassier: Gertrude Sassmann, Stellvertr.: Direktionsrat Franz Kreuss, Schiedsgericht: Herbert Grohmann, DI Leopold Anderwald, Ing.Thomas Baschny, Josef Eichmair, Othmar Schaner, Rainer Ruprecht, Rechnungsprüfer: Dkfm. Richard Czujan, Ing. Heinz Macho, Dr. Helge Schwab.

Vorsitzender der Bundeshauptversammlung: Hubert Rogelböck, Stellvertr. Dr. Helge Schwab, Rainer Ruprecht. Protokollführer: DI Harald Haschke, Stellvertr. Dr. Günther Heim-Radtke, Beiräte: Gerhard Eiselt und Kurt Georg Unzeitig.

Alle Amtsträger nahmen die Wahl an.

Der neue Vorsitzende der Bundeshauptversammlung, LAbg. a.D. Hofrat Hubert Rogelböck übernahm den Vorsitz und führte die Bundeshauptversammlung zu Ende. Als Termin für die nächste Bundeshauptversammlung wurde der 5. April 2014 festgelegt.

Mit dem Wunsch für eine gute Heimreise und dem gemeinsam gesungenen Lied „Kein schöner Land“ wurde die Veranstaltung geschlossen.

                                                  Dr. Walter Heginger

Bildergalerie >   https://www.dropbox.com/sh/ctljstcank1f3r1/4Tx9mXO3-s