Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen
Gastvortrag TU Wien: Schiefer Turm und "gefesselte" Kirchen

Techniche Universität | Wien | Dekan | Jseof Eberhardsteiner | Fakultäts-Vorstand Kolbitsch | TU Brünn | Vortrag | Bauschäden | Ing. Zdeněk Bažant |

 

Ein schiefer Turm ( gibts nicht nur in Pisa ) und "gefesselte Kirchen" ... 

Vortrag an der Technischen Universität Wien am 29.4.2013

 

 

 

Die Fakultät für Ingenieurwesen der Technischen Universität Wien lud ein  >Einladung der TU-Wien  zu einem aus mehreren Gründen höchst bemerkenswerten Gastvortrag:  

Nach einem Jahrhundert (seit 1914) gab es wieder eine gemeinsame Veranstaltung von Fakultäten der Technischen Universität Wien und der Technischen Universität Brünn.

Die Bedeutung dieser Veranstaltung kam durch die Anwesenheit von Dekan der Technischen Universität Wien, Univ.-Prof. Dipl.-Ing Dr.techn. DDr h.c. Josef Eberhardsteiner, und dem Fakultätsvor-steher Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Andreas Kolbitsch deutlich zum Ausdruck.

 

linkes Bild: Univ.Prof. Eberhardsteiner und Doc.Ing.Bažant - rechtes Bild: Doc.Ing.Bažant, Univ.Prof. Kolbitsch, Doc.Ing. Klusáček

Die Gäste aus der tschechischen Republik - Doc.Ing. Zdeněk Bažant und Doc.Ing.Ladislav Klusáček - wussten durch ihre im nahezu perfekten Deutsch vorgetragenen Ausführungen sowie umfangreiches Photomaterial die Probleme bei Behebung von Bauschäden an historischen Gebäuden in einer auch für Laien verständlichen Weise darzulegen.  > Lebenslauf  Doc.Ing. Zdeněk Bažant, CSc.PhD

Mit den von den Vertragenden entwickelten Methoden werden keinesfalls Bauschäden wie Risse in den Mauerwerken und Neigung von Türmen saniert, sondern mittels vertikal und horizontal angelegten Stahlseilen die Mauerwerke stabilisiert.

 

Ein geneigter Turm wird nicht mit dem Stahlseil-Korsett in die ursprüngliche Lage gebracht, sondern durch ein mit den Stahlseilen verbundenes Gegengewicht (Betonplatte) stabilisiert - das konträr zur Fallrichtung (Neigung) angebrachte  Gegengewicht verhindert ein weiteres Neigen. 

Mauerrisse werden durch das Stahlseilkorsett nicht zusammengepreßt, sondern mit Zementmasse ausgefüllt. Das Korsett verhindert eine Vergrößerung der Mauerrisse, und verhindert weiters, daß neue Mauerrisse entstehen.

 

Diese Stabilisierungsmethode wird deshalb (verständlicherweise) von mit Denkmalschutz befassten Behörden begrüßt, da keine Eingriffe in die Bausubstanz nötig sind. Die Stahlseile werden in wenige Zentimeter breite und tiefe Nuten an den Außenwänden verlegt. Nach dem Verputzen ist das Stahlseil-Korsett nicht mehr sichtbar.

Ebenso werden Säulen stabilisiert: sie werden vertikal durchbohrt, Stahlseile eingeführt und die Bohrungen komplett mit einer Zementmasse verschlossen.  

 

Nach den Vorträgen beantworteten die Referenten Fragen u.a. von Univ.Prof. Dipl.Ing. DDr. hc Josef Eberhardsteiner.

 

Zur Haltbarkeitsdauer der Stabilisierungen führte Doc.Ing.Ladislav Klusáček aus: "Mindest 100 Jahre, und dann wird man sicher neue Methoden entwickelt haben".

 Doc.Ing.Ladislav Klusáček

Ein Aspekt sollte hervorgehoben werden: Diesen technischen Vorgängen gewidmete Veranstaltung wurde von dem in Wien lebenden Kommerzialrat Gerd Landsmann initiert, der zusammen mit seinen  Eltern seinerzeit aus jener Gegend vertrieben wurde, in der heute die beiden Referenten tätig sind.

Das freundschaftliche Einvernehmen zwischen allen Personen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben, zeigt, daß Technik nicht nur Mauerrisse sanieren kann.

 

Linkes Foto: Kommerzialrat Gerd Landsmann, Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Andreas Kolbitsch; rechtes Foto:  Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Andreas Kolbitsch, Dekan Univ.Prof. Dipl.Ing. DDr. hc Josef Eberhardsteiner, Kommerzialrat Gerd Landsmann

  

Linkes Foto: Dekan Univ.Prof. Dipl.Ing. DDr. hc Josef Eberhardsteiner, Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Andreas Kolbitsch, Doc.Ing. Klusáček. Doc.Ing.Bažant; rechtes Foto: Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Andreas Kolbitsch ,Kommerzialrat Gerd Landsmann, Ing. Leopold Kianek, Doc.Ing.Bažant, Doc.Ing. Klusáček 

Bildergalerie vom Vortrag umfasst 93 Fotos

> https://www.dropbox.com/sh/1ijawlh0gjdogxc/RnsETJXSN

Hochladen dauert einige Sekunden - Anklicken eines Foto = Diashow