Sudetendeutsche, Heimatvertriebene, Haus der Heimat in Wien, Sudetendeutscher Heimattag, Märzgedenken, Zeitgeschichte, Böhmen-Mähren, Sudetendeutscher Pressedienst, Sudetenpost, Publikationen
Adolf Loos, Architekt

 

Sudetendeutscher Pressedienst (SdP)
Sudetendeutsche Landsmannschaft in Österreich (SLÖ)
Bundespressereferat: A-1030 Wien, Steingasse 25
 
 
Wien, am 5. Dezember 2011
 

10. Dezember 2011: 141. Geburtstag von Architekt Adolf Loos

Utl.: Hofmobiliendepot veranstaltet interessanten Loos-Tag!

 
Der am 10. Dezember 1870 in Brünn geborene und am 23. August 1933 in Wien verstorbene Architekt gehört zu den Pionieren des modernen Bauens, und zwar durch eine neue sachliche Bauweise, bei der er auf das Ornament verzichtet. Sein berühmtestes Gebäude ist das „Loos-Haus“ auf dem Michaeler Platz in Wien. Er baute auch in Prag und Brünn und war außerdem Kunstschriftsteller.
 
Adolf Loos war nicht nur Wegbereiter des „Neuen Bauens“ und wirkte als kulturkritische Stimme in der „Wiener Moderne“ um 1900. Er beschäftigte sich auch intensiv mit Tisch- und Esskultur und schuf Glasentwürfe, die bis heute produziert werden.
 
14.00 und 18.00 Uhr: „Adolf Loos und die Wiener Moderne“
Sonderführungen im Hofmobiliendepot, 1070 Wien, Andreasgasse 7 mit Mag. Bruno Greutter (14.00 Uhr) und Dr. Eva B. Ottillinger (Kuratorin und Spezialistin für Wiener Moderne)
 
19.00 Uhr: „80 Jahre Trinkservice Nr. 248 von Adolf Loos für Lobmeyr“ – Vortrag und Experten-Gespräch zu Adolf Loos
Vortrag von Dr. Ulrike Scholda, Glasexpertin und Gastkuratorin im MAK
Vortrag/ Impulsreferat "Loos - Glas" mit mit den Architekten Mag. arch. Erich Hubmann und Mag. arch. Andreas Vass
Experten-Gespräch mit Mag. Leonid Rath, dem Geschäftsführer und Mitinhaber der Firma J.& L. Lobmeyr
Moderation: Dr. Eva B. Ottillinger, Kuratorin im Hofmobiliendepot und Expertin für die Wiener Moderne
 
Erich Hubmann und Andreas Vass sind gemeinsam mit Ulrike Scholda Herausgeber und Autoren des Bandes „Adolf Loos: Aenderungen sind der Zeit vorbehalten. Geschichte eines Entwurfs“, der in Kürze im Metro Verlag erscheint. Idee und Konzept der Forschungsarbeit und der Publikation: Erich Hubmann und Andreas Vass.
 
Führungen € 8,40 / € 7,00 (ermäßigt)
 
Vortrag und Gespräch freier Eintritt